•  
  •  

für das landesspital in vaduz entstand die arbeit "membrane". die anlage am haupteingang des landesspitals. es handelt sich um eine eisenplatte mit einer länge von 5 m und einer höhe von 2 m. 15 mm dick. unbehandeltes eisen. die platte verfügt auf der rückseite über eine wasserrinne, die pro minute ca 350 m/l wasser hinter der platte zu boden fallen lässt. die ausschnitte sind so angelegt, dass an bestimmten stellen das wasser auf die vorderseite der platte, und teilweise wieder nach hinten, geleitet wird. diese wasserführung verweist auf die membranfunktion der menschlichen zellen. damit wird auf das thema mensch und  gesundheit bezug genommen.

die anordnung und gestaltung der plattenausschnitte verweisen auf entstehung und auflösung.

fertige platte
platte bereit zum sandstrahlen
         werner marxer bei den brennarbeiten
                                       
feuerspiel

die ofenwand ist als raumteiler in einem privathaus gestaltet. zentraler punkt ist die feuerstelle. die wand zeigt zyklisches kommen und gehen von menschen.

die brunnenanlage beim mehrzweckgebäude in eschen entstand im jahre 2000. sie wurde mit chromstahl und verbundglas gestaltet.